Case Study „Logistikdienste“

Reduktion des Schwunds von Waren und Ladungsträgern durch Tracking und automatisierter Alarmierung / Reporting

Ausgangslage:​

Logistikdienstleister mit eigener Flotte an hochwertigen Rollbehältern verzeichnet jährlichen Schwund von >10%.

Lösung:​

» IoT-Tracking-Device an jeden Sonderladungsträger

» Software identifiziert unzulässige Aufenthalte außerhalb Einsatzgebiet​ / Hubs

»  Alarmierung bei Demontage der Tracker

»  Ortungsgenauigkeit ~50m

»  Lebensdauer 7+ Jahre

Business Case

» Kosten Rollbehälter: 400 €

» Poolgröße: 20.000

» Schwund: 10% p.a.

» Kosten Behälterersatz Schwund:  0.8 Mio. € p.a.

»  Kosten BOX ID Lösung: 0.4 Mio. € p.a.

> Amortisatisation nach 6 Monaten